Zu zweit ist vieles einfacher – das ist nicht nur im Privatleben so, sondern auch im Berufsleben. Auch das Fraunhofer setzt darauf und hat mit Tandem Camp einen Wettbewerb für Start-up-Kooperationen ausgeschrieben. Noch bis zum 16. September 2018 können sich Forscher, beziehungsweise Institute, mit ihren entsprechenden Start-up-Partnern bewerben. Ziel des Wettbewerbs ist, Fraunhofer-Start-up-Kooperationen zu fördern. Tandems bekommen nicht nur fachliche Unterstützung. Sie können sich auch über Projektbudgets freuen.

Tandem Camp – für wen geeignet?

Der Wettbewerb richtet sich an alle Tandems, die aus Fraunhofer-Forschern und externen Start-ups bestehen und gemeinsame Projekte planen oder umsetzen wollen. Entscheidend dabei ist, dass die Teams motiviert sind, genug Zeit für die Entwicklung und Umsetzung des Projekts mitbringen. Zudem sollten sie innovative Geschäftsmodelle verfolgen, die eine hohes Marktpotenzial mitbringen. Übrigens, sollten Start-ups auf der Suche nach einem passenden Fraunhofer-Forscher sein, um ein Tandem zu bilden, hilft Fraunhofer beim Matching. Einfach einen Fragebogen dazu ausfüllen.

Tandem Camp – wie geht’s weiter?

Nachdem sich die Tandem-Partner gefunden haben, wird in Phase 1 die gemeinsame Projektidee entwickelt. Mit Hilfe eines Fragebogens werden Informationen zum Start-up, dem Institut und Projekt abgefragt. Auch eine Projektskizze, Start-up-Picht-Deck müssen eingereicht werden. Die Bewerbung der Tandems erfolgt online.

Sind alle Bewerbungen eingegangen lädt Fraunhofer in einem ersten Selektionsverfahren ausgewählte Teams zu Einzelgesprächen ein. Sie finden als Videokonferenzen statt. Eine Woche vorher werden die Tandems über die Termine informiert. Die acht Teams mit den überzeugendsten Projekten lädt Fraunhofer zu einem eintägigen Kick-off-Workshop nach München ein. An diesem Tag arbeiten Start-up- und Forscher-Partner an der gemeinsamen Kooperationsvision und -Roadmap. Schließlich folgt am Abend des Kick-off-Workshops der Pitch vor der Jury mit anschließender Sieger-Ehrung. Während der öffentlichen Veranstaltung werden die Projektbudgets verteilt: Zwei mit einem Preisgeld von je 15.000 Euro, vier Budgets in Höhe von je 10.000 Euro und weitere zwei mit einer Summe von je 5.000 Euro.

Tandem Camp Extended

Die Phase 2 des Tandem Camps bildet die Abschlussphase des ersten Teils. Hier finden weitere Präsentationen für die Bewerbung zum Tandem Camp Extended statt. Eine Jury vergibt zwei bis drei Preisgelder in Höhe von jeweils maximal 60.000 Euro. Die Gewinner werden im Zeitraum zwischen Dezember und März zu den Themen Business & Produktdesign und unter anderem zur Verwertung und Finanzierung betreut.

Online-Bewerbungsunterlagen

 

Foto: Pexels

[/mepr-show]

Werden Sie Mitglied!

Auf Innovation Origins können Sie täglich die neuesten Nachrichten über die Welt der Innovation lesen. Wir wollen, dass es so bleibt, aber wir können es nicht allein tun! Gefallen Ihnen unsere Artikel und möchten Sie den unabhängigen Journalismus unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und lesen Sie unsere Geschichten garantiert werbefrei.

Über den Autor

Author profile picture Christiane Manow-Le Ruyet ist Journalistin. Stets neugierig und immer bereit Neues zu erfahren. Neben IT und Architektur ist sie auch in den Bereichen Nachhaltigkeit und Food zu Hause. Und wenn sie mal nicht schreibt, zeichnet sie. Am liebsten Sketchnotes. Das ist ihr zweites Steckpferd - als ausgebildete Innenarchitektin vielleicht auch kein Wunder.