Elektroautos billiger und schneller laden, günstigere Stromversorgung für die eigenen vier Wände, und das Ganze ohne große und unhandliche Batterien, die gerade bei Autos auch ein erheblicher Kostenfaktor sind. Geht nicht? Doch, denn das Berliner Start-up Clean Energy Global bietet mit seinem Konzept „Battery-as-a-Service“ genau das an. Das Clean Energy Pack, bestehend aus einem „skalierbaren, universellen Energiespeicher für den stationären und mobilen Einsatz und Clean Energy Net, der Software- und Cloudumgebung“, liefert das Unternehmen Stromspeicherung und -versorgung für Zuhause und unterwegs.

Clean-Energy-Global-Mitbegründer Christoph Stürmer sprach mit Innovation Origins über sein Unternehmen.

Die Gründer (v.l.): Philipp Rosengarten, Christoph Stürmer, Peter Marchl © Clean Energy Global

Wie kamen Sie auf die Idee zur Gründung des Start-ups?

Die Geschichte hat einen sehr langen Vorlauf: Die Mitgründer Philipp Rosengarten und Christoph Stürmer veröffentlichten 2004 ein Fachbuch über Premium-Automobilmarken „Premium Power – Das Geheimnis des Erfolgs von Mercedes-Benz, BMW, Porsche und Audi“ und leiteten daraus gemeinsam mit Peter Marchl das Projekt einer elektrischen Hochleistungslimousine ab. Dabei wurde deutlich, dass die Wirtschaftlichkeit eines Elektrofahrzeugs durch große Batterien zerstört wird, so dass die Idee eines modularen Batterie-Konzepts entstand – daraus entwickelte sich dann sehr schnell das Konzept des universellen Batteriesystems mit Cloud-Einbindung, und die Gründung des Unternehmens. Auf der Hannover Messe 2018 entstand dann der Begriff „Battery-as-a-Service“.

Sie interessieren sich für Start-ups? Hier finden Sie weitere Artikel zum Thema

Was macht Clean Energy Global, bzw. Ihr Produkt, im Vergleich zu Ihrer Konkurrenz besonders und welche Probleme löst es?

Das innovative Business-Modell Battery-as-a-Service der Clean Energy Global GmbH besteht aus Clean Energy Pack, dem sicheren und universellen Energiespeicher für den stationären und mobilen Einsatz und Clean Energy Net, der cloudbasierten Software, die die Kommunikation und Abrechnung zwischen Betreiber und Nutzer von Clean Energy Packs sowie zwischen Strom-Erzeuger und Abnehmer sicherstellt. Die Produkte Clean Energy Pack und Clean Energy Net ermöglichen in ihrer Kombination als Battery-as-a-Service völlig neuartige Geschäftsmodelle und eine Verringerung der Kosten von Stromspeicherung um den Faktor 2 bis 3. Die technischen USP des Clean Energy Pack im Vergleich zu anderen Batteriesystemen:

  • Skalierbare Standard-Batteriesysteme durch flexible Anordnung einzelner Clean Energy Packs in 48/96 Volt Anwendungen oder von je 4/8 Clean Energy Packs in Gruppen von je 20/40 kWh für 400/800V.
  • Verkürzung von Fahrzeug-Ladezeiten auf weniger als 1 Minute, dadurch Beseitigung der Reichweitenangst bzw. Erhöhung von betrieblicher Verfügbarkeit bei zügiger Etablierung von Wechselstationen für geeignete Fahrzeuge.
  • Verringerung der Investitions- und Betriebskosten durch Reduktion des Batteriebedarfs um bis zu zwei Drittel.
  • Bildung von Microgrids und Stabilisierung des Stromnetzes durch Clean Energy Packs in E-Fahrzeugen, Ladestationen, Wechsel-Ladestationen und stationärer Verwendung (Stromspeicher, Black-out USV Reserve).

    © Clean Energy Global

Was war die größte Hürde, die Sie überwinden mussten?

Wir müssen jeden Tag die Ausrichtung und Strategie des Unternehmens neu überprüfen und verbessern, um die optimale Entwicklung sicherzustellen – das ist eine permanente Herausforderung, insbesondere in finanzieller Hinsicht. Unser Konzept enthält eine so große Menge wichtiger Innovationen und neuer Problemlösungen, dass es schwerfällt, es einfach zu erklären, und schnell zu verstehen – unsere größte Hürde sind die vorgefassten Ideen in den Köpfen der Menschen, insbesondere von sogenannten Spezialisten und Experten!

Was motiviert Sie, jeden Morgen zur Arbeit zu gehen?

Als Clean Energy Global 2016 in Berlin gegründet wurde, hatten die Gründer eine Vision: Sie wollen regenerativen Strom überall auf der Welt zur führenden Energiequelle machen. Wir glauben, dass wir damit einen wirklich wichtigen Beitrag zu einer besseren, sichereren und nachhaltigeren Welt leisten können – das motiviert uns.

Gab es einen Moment, an dem Sie aufgeben wollten?

Ja, jeden Tag mindestens einen – wenn das Team in seinen verschiedenen Vorstellungen, Methoden und Prozessen nicht zu einem Konsens kommt und wertvolle Zeit und Ressourcen verliert – die klare Vision und das persönliche Commitment des Teams und unserer privaten Investoren bringen uns dazu, immer wieder weiterzumachen.

Und umgekehrt: Was hat Sie besonders stolz gemacht?

Der Moment, als wir Anfang 2019 den ersten, anfassbaren Demonstrator des Clean Energy Packs aus seiner Transportbox heben konnten, war sicherlich ein besonderer. Mit unserem Konzept haben wir auf den großen Messen der Welt immer wieder Momente echter, persönlicher Begeisterung erlebt, bei denen wir die Perspektiven einzelner Menschen fundamental verändern konnten – diese Momente machen uns stolz. Zuletzt wurden wir von dem weltberühmten Fahrzeug-Konzepthersteller Rinspeed dazu eingeladen, mit ihm auf den großen Messen weltweit gemeinsam auszustellen. Die Nominierung zum eMove360° Award 2019 freut uns sehr – und wir sind schon gespannt auf die Preisverleihung!

© Clean Energy Global

Worauf dürfen wir uns in den nächsten Jahren freuen, sprich: Was können wir in den kommenden Jahren von Clean Energy Global erwarten?

Das Ziel der laufenden Finanzierungs-Runde ist die Erstellung des ersten kommerziellen Produkts (First Viable Product) und die Erzielung der ersten Umsätze aus Pilotserien und Lizenzen. Das eingenommene Kapital wird zum überwiegenden Teil direkt in die Entwicklung der Kernprodukte Clean Energy Pack und Clean Energy Net sowie in Demonstratoren der wichtigsten Erstanwendungen investiert. Damit planen wir, im ersten Halbjahr 2020 die ersten Prototypen des Clean Energy Pack und Konzeptmuster von damit ausgerüsteten Fahrzeugen und Energiespeichern zeigen zu können. Ab Mitte 2020 wollen wir die Clean Energy Packs kommerziell anbieten, und als Solarspeicher und Traktionsbatterien für umgerüstete Fahrzeuge zum Einsatz bringen. 2021 soll die Hochvolt-Variante des Clean Enery Pack für noch leistungsfähigere Anwendungen auf den Markt kommen, während wir weitere innovative Anwendungen bis hin zur vollautomatischen Wechselstation konzipieren und entwickeln werden.

Wer sind die Kunden von Clean Energy Global?

Die Lizenznehmer von Clean Energy Global sind Hersteller von Batteriesystemen, elektrischen Anlagen, Solaranlagen und Elektrofahrzeugen auf der ganzen Welt, die ihre Produkte an die großen Betreiber von Energieversorgung, Tankstellen, Servicewerkstätten oder Fahrzeugflotten verkaufen. Diese wiederum bieten „Battery-as-a-Service“ und ihre Dienstleistungen den Endkunden weltweit an – ein mehrfach abgesichertes Geschäftsmodell, das die Interessen aller Beteiligten vereinigt und schnelles und sicheres Wachstum sicherstellt.

Was ist Ihre Vision für Clean Energy Global?

Clean Energy Pack und Clean Energy Net können als Vision weltweit in jeder Anlage und in jedem Fahrzeug eingesetzt werden, das mit elektrischem Strom betrieben wird. Außerdem können sie für kleinere Anlagen zur Stromerzeugung als Zwischenspeicher und Netzpuffer genutzt werden – also in dem Markt mit dem weltweit größten Wachstumspotential.