© Siemens

Die Sutherland Avenue im Londoner Stadtteil Westminster ist die erste Straße in Großbritannien, in der fast alle Laternenpfähle in Ladestationen für Elektrofahrzeuge umgebaut wurden. In den nächsten Wochen werden zwei weitere benachbarte Straßen mit Ladestationen ausgestattet.

Dieses Projekt ist das Ergebnis einer Studie der deutschen Firma Siemens. Sie ergab, dass mehr als ein Drittel (36 Prozent) der britischen Autofahrer beabsichtigte, als nächstes Auto ein Hybrid- oder Elektrofahrzeug zu kaufen. Aber zwei von fünf Personen (40 Prozent) sagten auch, dass sie nicht tun, weil es zu wenige ladepunkte gebe. Damit ist das der größte Faktor, der Autofahrer vom Kauf eines Elektro- oder Hybridfahrzeugs abhält.

Westminster will tausend Ladepunkte realisieren

Das Projekt ‚Electric Avenue, W9′ zeigt, dass sich die Einstellung zu Elektroautos in der britischen Hauptstadt ändert. Die Daten zeigen, dass 80 Prozent der Autofahrer im Zentrum Londons es für „sehr wichtig” halten, die Luftqualität zu verbessern; 83 Prozent haben sich in den letzten fünf Jahren mehr und mehr um ihren Kohlenstoff-Fußabdruck gekümmert. In Westminster wurde 2019 ein 40-prozentiges Wachstum bei den dort registrierten E-Autos verzeichnet. Westminster hat derzeit mehr Ladepunkte als jede andere britische Gemeinde. Für das kommende Jahr ist geplant, in ganz Westminster City tausend Ladepunkte einzurichten.

Unterstützung grüner Technologie

„In einer Stadt, in der die Luftverschmutzung höher ist als in den meisten anderen Orten Großbritanniens, müssen wir alles tun, um den Umstieg auf grüne Technologien zu fördern. ‚Electric Avenue, W9‘ gibt uns einen Eindruck darüber, wie die Straßen Westminsters künftig aussehen werden. Wir möchten unseren Bürgern dort die Infrastruktur bereitstellen, die für die Umstellung auf saubereren und grüneren Transport nötig ist“, sagte Cllr Andrew Smith, der im Stadtrat von Westminster für Umwelt und Verkehrswege zuständig ist.

Fahrverbot für Benzin- und Dieselfahrzeuge

„Das Verbot von Autos mit Benzin- und Dieselmotor rückt näher und die Stadtbezirke Londons arbeiten daran, unsere Luftqualität zu verbessern. Wir sind daher stolz, die erste vollständig umgerüstete Straße, die ‚Electric Avenue, W9‘, fertiggestellt zu haben. Unsere Partnerschaft mit ubitricity zur Umrüstung von Straßenlaternen für das Laden von Elektro- und Hybridfahrzeugen ist nur eine von zahlreichen Initiativen von Siemens, um unsere Straßen zukunftssicher zu machen und Fahrzeughaltern die Möglichkeit zu geben, bessere Reiseentscheidungen zu treffen“, sagte Bernard Magee, Sales Director Future Grid bei Siemens.

Weitere Informationen zu Siemens Smart Infrastructure finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Electric Avenue finden Sie hier.

Weitere IO-Artikel zum Thema Elektromobilität finden Sie hier. 

[/mepr-show]

Werden Sie Mitglied!

Auf Innovation Origins können Sie täglich die neuesten Nachrichten über die Welt der Innovation lesen. Wir wollen, dass es so bleibt, aber wir können es nicht allein tun! Gefallen Ihnen unsere Artikel und möchten Sie den unabhängigen Journalismus unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und lesen Sie unsere Geschichten garantiert werbefrei.

Über den Autor

Author profile picture Arnoud Cornelissen schreibt schon seit Jahren u.a. in verschiedenen niederländischen Zeitungen über Wissenschaft und Technologie.