Als Reaktion auf den stetig wachsenden Cloud-Computing-Markt in Deutschland hat Amazon Web Services (AWS) in München ein neues, hypermodernes Büro eröffnet. „Unternehmen aus allen Bereichen der deutschen Wirtschaft nutzen die AWS-Cloud, um Innovationen voranzutreiben, substanziell Kosten zu sparen, ihre Daten sicher zu nutzen und dabei ihr Wachstum in Deutschland, Europa und weltweit zu unterstützen“, sagte Klaus Bürg, General Manager für Amazon Web Services in der DACH-Region bei der Eröffnung. „Das neue AWS-Büro in München mit dem Digital Builders Showroom, dem Industrial Software Showcase und dem Event-Bereich ist ein weiterer Teil unserer kontinuierlichen Investitionen, um Cloud-Initiativen in Deutschland weiter zu fördern.“

Unternehmen, von Start-ups über kleine und mittlere Unternehmen bis hin zu großen Konzernen, Non-Profit-Organisationen und Unternehmen der öffentlichen Hand, können in Workshops ihr Cloud-Know-how erweitern und gleichzeitig von Networking-Gelegenheiten profitieren, die vielleicht sogar zu neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit führen.

© NIKLAS STADLER | www.niklasstadler.at

Digital Builders Showroom

Im Digital Builders Showroom, der in Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group und Siemens entwickelt wurde, können sich Unternehmen – egal ob klein, mittel oder groß – und Organisationen aus dem öffentlichen Sektor weiterbilden, die mit Hilfe von Cloud-Technologien von AWS Neuerungen einführen wollen.

Der Showroom besteht aus mehreren „Stationen“. Es gibt unter anderem technische Demonstrationen, die AWS-basierte Anwendungen in Aktion zeigen, wie zum Beispiel Smart-Factory- und Smart-City-Lösungen. Berater, die sowohl über einen technischen als auch einen Management-bezogenen Hintergrund verfügen, werden den Besuchern anhand von Beispielen demonstrieren, wie Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI), Deep Learning (DL), Computer Vision, Edge Computing und Natural Language Processing (NLP) Organisationen dabei helfen können, zu wachsen und zu innovieren.

„In Zusammenarbeit mit AWS werden wir im Digital Builders Showroom die digitale Transformation für deutsche Unternehmen jeder Größe zum Leben erwecken“, so Matthias Tauber, Deutschlandchef der Boston Consulting Group. „Wir wollen die digitale Transformation greifbarer machen. Um das zu erreichen, werden unsere Berater eng mit den Experten von AWS zusammenarbeiten. So werden wir Organisationen aller Größenordnungen dabei unterstützen, disruptive Technologien wie KI, Computer Vision, Edge Computing und Internet of Things (IoT) besser zu verstehen, und so dazu beitragen, Innovationen in allen deutschen Unternehmen voranzutreiben.“

© NIKLAS STADLER | www.niklasstadler.at

Industrial Software Showcase

Der Industrial Software Showcase ist in Kooperation mit Siemens Digital Industries Software entstanden und zeigt, wie Cloud-Technologien alle Schritte des Herstellungsprozesses verbessern können – vom ersten Konstruktionsentwurf über die Produktion bis hin zur fortlaufenden Kontrolle und Wartung. Die Besucher können unter anderem Praxiserfahrung sammeln und diverse fortschrittliche Fertigungsanwendungen selbst austesten.

„Produzierende Unternehmen befinden sich in einem rasanten Wandel. Dafür sorgen unter anderem neue Analyseverfahren, Machine Learning (ML), IoT und weitere Technologien, die grundlegende Betriebsabläufe verändern. AWS ist ein Pionier und Marktführer im Bereich Cloud Computing. In enger Zusammenarbeit wollen wir Industrieunternehmen bei den kulturellen und technologischen Veränderungen unterstützen, die in dieser disruptiven Zeit nötig sind, um erfolgreich zu sein“, so Tony Hemmelgarn, President und CEO von Siemens Digital Industries Software.

© NIKLAS STADLER | www.niklasstadler.at

Treffpunkte

In den neuen AWS-Räumlichkeiten gibt es auch Besprechungsräume, ein großes Auditorium für Veranstaltungen und Co-Working-Bereiche, in denen Kunden und APN-Partner mit den Business- und Technik-Spezialisten von AWS zusammenzuarbeiten können. Außerdem werden in öffentlichen Schulungsräumen regelmäßige Trainings und Zertifizierungskurse abgehalten, in denen Entwickler und technische Spezialisten ihr Know-how rund um Cloud-Technologien erweitern können.

Dort wird auch das AWS Loft-Programm mit einer Reihe von Veranstaltungen stattfinden, die Start-ups bei der Entwicklung und dem Wachstum ihrer Geschäfte auf AWS unterstützen. Das erste AWS Loft wird zwei Wochen lang geöffnet sein und startet am 4. November 2019.

Neben den neuen Räumen in München wird AWS in diesem Jahr mehr als 500 Mitarbeiter in den Rechenzentren, Entwicklungszentren und Büros in Berlin, Köln, Dresden, Frankfurt, Hamburg, München und Walldorf einstellen, um das schnelle Wachstum hierzulande weiter zu unterstützen. Insgesamt will Amazon bis Jahresende 2.800 neuen Arbeitsplätze in Deutschland schaffen.

Hier gibt es mehr Artikel zum Thema Cloud