Volvo Group Trucks Central Europe mit Sitz in Ismaning bei München stellt zwei neue Fahrassistenzsysteme für schwere Lkw vor, die sich nicht mehr auf das bloße Warnen des Fahrers vor möglichen Gefahrensituation beschränken. Die beiden neuen Funktionen greifen direkt mit in die Lenkung ein. Damit entlasten sie den Fahrer nicht nur, der dadurch entspannter seinen Aufgaben nachgehen kann, sondern sie machen den Verkehr mit und um die großen 40-Tonner sicherer.  

Der neue Stabilitätsassistent gleicht Fahrbahnunebenheiten automatisch aus oder lenkt gegen, wenn starker Seitenwind droht, das Fahrzeug von der Spur zu schieben. Im Extremfall bemerkt die Automatik, wenn das Fahrzeug samt Anhänger oder Auflieger ins Schlingern geraten, noch bevor dem Fahrer auffällt, dass etwas nicht stimmt. Am Rahmen montierte Sensoren überwachen permanent die Schlingerbewegung des Fahrzeugs (Gierbewegung). Schon bei der geringsten Schleudertendenz greift das System in die Lenkung ein und hilft dem Fahrer beim Gegenlenken, um das Fahrzeug wieder zu stabilisieren.

Der Spurhalteassistent mit integrierte Lenkfunktion wird erst aktiv, wenn das Fahrzeug schneller 55 km/h fährt. Mit Hilfe von Kameras überwacht das System dann die Position des Fahrzeugs auf seiner Spur. Wenn es erkennt, dass das Fahrzeug die Fahrbahnmarkierung überfährt, ohne dass der Blinker gesetzt ist, greift es in die Lenkung ein und hilft dem Fahrer dabei, das Fahrzeug wieder auf Kurs zu bringen.

“Wir haben diese Funktionen entwickelt, um Fahrern bei der Vermeidung einiger der häufigsten Unfallszenarien zu helfen, die wir im Rahmen unserer Unfallforschung identifiziert haben“, sagt Carl Johan Almqvist, Leiter für Verkehrs- und Produktsicherheit bei Volvo Trucks.

Quasi als Nebenprodukt der für diese Funktionen nötigen Hard- und Softwarekomponenten bietet Volvo darüber hinaus den Fahrern an, den Lenkkraftwand individuell anzupassen. Der Fahrer kann also selbst entscheiden, ob er etwa beim Abbiegen richtig kurbeln muss oder seinen Laster quasi mit einem Finger um die Kurve führen kann.

Werden Sie Mitglied!

Auf Innovation Origins können Sie täglich die neuesten Nachrichten über die Welt der Innovation lesen. Wir wollen, dass es so bleibt, aber wir können es nicht allein tun! Gefallen Ihnen unsere Artikel und möchten Sie den unabhängigen Journalismus unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und lesen Sie unsere Geschichten garantiert werbefrei.

Über den Autor

Author profile picture Volker Joksch, freier Schreiber, Online-Seiten-Bauer, Shiatsu-Praktiker, Aikido-Lehrer. Lebt in München.