Das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work hat die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs «Europas Beste Arbeitgeber» ausgezeichnet. Bei den multinationalen Unternehmen führt der Cloud-Anbieter Salesforce (samt deutscher Zentrale in München) das Spitzenfeld an. Ebenfalls unter den Top 25: Adecco (Deutschland: DIS AG, Niederlassung in München), Amgen (Deutschlandzentrale, München), Cadence Design Systems (Deutschlandzentrale bei München), Phoenix Contact Deutschland GmbH (München), SAS Institute (Niederlassung, München).

In der Kategorie «Unternehmen 50 bis 500 Mitarbeitende» konnten sich sechs deutsche Unternehmen unter den Top 50 in Europa platzieren, darunter IT-Berater MaibornWolff (München) und das Software- und Beratungshaus QAware (München).

Deutschland ist in diesem Jahr insgesamt mit 22 Unternehmen auf der Liste der besten europäischen Arbeitgeber vertreten. Gemeinsam mit Schweden erreicht Deutschland im Länderranking damit einen sehr guten zweiten Platz. Spitzenreiter ist Großbritannien (34).

Insgesamt nahmen 2.800 Unternehmen aus 19 europäischen Ländern an dem Wettbewerb zur Förderung einer guten und attraktiven Arbeitsplatzqualität teil und stellten sich freiwillig auf den Prüfstand. Über 1,6 Mio. Beschäftigte wurden von Great Place to Work zur Qualität und Attraktivität ihres Unternehmens als Arbeitgeber befragt. Im Mittelpunkt standen Themen wie Führung, Innovation, Inklusion, Organisationskultur und Vertrauen.

Zur Gesamtliste des Wettbewerbs geht’s hier.

Werden Sie Mitglied!

Auf Innovation Origins können Sie täglich die neuesten Nachrichten über die Welt der Innovation lesen. Wir wollen, dass es so bleibt, aber wir können es nicht allein tun! Gefallen Ihnen unsere Artikel und möchten Sie den unabhängigen Journalismus unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und lesen Sie unsere Geschichten garantiert werbefrei.

Über den Autor

Author profile picture Volker Joksch, freier Schreiber, Online-Seiten-Bauer, Shiatsu-Praktiker, Aikido-Lehrer. Lebt in München.