Das Münchner Software-Unternehmen Testbirds GmbH erhält in einer vierten Finanzierungsrunde weitere Investments in Höhe von sieben Millionen Euro. Als neue Investoren konnte der Testing-Spezialist die Bayerische Beteiligungsgesellschaft und den von Bayern Kapital verwalteten Wachstumsfonds Bayern gewinnen. Auch die Bestandsinvestoren Seventure Partners, Extorel und b-to-v haben sich an der aktuellen Runde beteiligt.

Mit 100 Mitarbeitern, Büros in mehreren europäischen Ländern und einer internationalen Crowd aus über 300.000 registrierten Testern sowie einer speziellen Software prüft das 2011 gegründete Münchner Start-up für ihre Auftraggeber Webseiten oder Apps auf Fehlerfreiheit, Benutzerfreundlichkeit und Akzeptanz. Inzwischen zählt der IT-Dienstleister zahlreiche renommierte Unternehmen, zum Beispiel Deutsche Telekom, Audi, Deutsche Post, Henkel, Payback, n-tv und Western Union, zu seinen Kunden.

„Mit der Investitionssumme wollen wir unser Team weiter ausbauen und unsere Position als einer der führenden Anbieter im Bereich Software-Testing weiter stärken“, betont Philipp Benkler, Gründer und Geschäftsführer von Testbirds.

Werden Sie Mitglied!

Auf Innovation Origins können Sie täglich die neuesten Nachrichten über die Welt der Innovation lesen. Wir wollen, dass es so bleibt, aber wir können es nicht allein tun! Gefallen Ihnen unsere Artikel und möchten Sie den unabhängigen Journalismus unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und lesen Sie unsere Geschichten garantiert werbefrei.

Über den Autor

Author profile picture Volker Joksch, freier Schreiber, Online-Seiten-Bauer, Shiatsu-Praktiker, Aikido-Lehrer. Lebt in München.