Radialbohrmaschinen von Wotan oder Biegemaschinen von Knuth sind Investitionsgüter. Selbst gebraucht erfordern sie in der Regel für den Kauf ein Gespräch mit der Hausbank. Weil diese Schrank- und Zimmer-großen Geräte Second Hand dennoch bedeutend günstiger zu haben sind als neu, boomt das Geschäft mit gebrauchten Industriemaschinen. Mehrere Vermittlungsplattformen sind in den letzten Jahren an den Start gegangen. Darunter auch das deutsche Gebrauchtmaschinen-Start-up Gindumac, das 2016 seine Online-Pforten öffnete.

Jetzt steigt der Münchner Spezialist für Kunststoffproduktion und -verarbeitung Krauss Maffei bei Gindumac ein. Der Anlagen- und Maschinenbauer verspricht sich von diesem Schritt vor allem neue Kunden. Aber auch existierende Kunden können durch das neue „Alt gegen Neu“-Angebot profitieren. Beim Kauf einer Neumaschine garantiert Gindumac marktgerechte Ankaufspreise für die genutzten Vorgänger. Die Vermittlungsplattform bestimmt dabei in weniger als 48 Stunden den aktuellen Marktwert jeder Maschine.

Gindumac mit Hauptsitz in Kaiserslautern, ist international im Handel mit Gebrauchtmaschinen für die Metall- und Kunststoffverarbeitung tätig und ist neben Deutschland auch in Spanien und Indien vertreten.

[/mepr-show]

Werden Sie Mitglied!

Auf Innovation Origins können Sie täglich die neuesten Nachrichten über die Welt der Innovation lesen. Wir wollen, dass es so bleibt, aber wir können es nicht allein tun! Gefallen Ihnen unsere Artikel und möchten Sie den unabhängigen Journalismus unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und lesen Sie unsere Geschichten garantiert werbefrei.

Über den Autor

Author profile picture Volker Joksch, freier Schreiber, Online-Seiten-Bauer, Shiatsu-Praktiker, Aikido-Lehrer. Lebt in München.