Die Automotive Solutions Germany (ASG) wird Sono Motors dabei unterstützen, die Außenbeleuchtung seines Solarfahrzeugs Sion zu entwickeln. Sion ist das erste elektrische Serienfahrzeug, das seine Batterie unter anderem über eigene Solarzellen mit Sonnenlicht lädt. ASG ist verantwortlich für das Design sowie die Vorbereitungen der Serienproduktion der gesamten Außenbeleuchtung. Ein Team aus beiden Unternehmen wird eine maßgeschneiderte Lösung entwickeln, die die Vorteile der Leichtbau-LED-Technologie mit kostengünstigen Reflektorsystemen kombiniert. Beide Unternehmen haben ihren Sitz in München.

Der Sion ist das erste elektrische Serienfahrzeug, das Solarzellen auf der Karosserie zur Ladung der Batterien verwendet. Somit wird ein Großteil der benötigen Antriebsenergie aus erneuerbarer Energie, der Sonne, gestellt. Ziel ist es, den Sion im zweiten Halbjahr 2019 zu einem Preis von 16.000 Euro (exkl. der Batterie) auf den Markt zu bringen.

Die fahrende Solarzelle für den Alltag

Aus dem Garagenprojekt zweier Freunde und der Vision eines nachhaltigen, von fossilen Energieträgern unabhängigen Mobilitätskonzepts, entstand 2016 das Automobilunternehmen Sono Motors. Heute entwickelt und baut ein erfahrenes Team aus Ingenieuren, Designern, Technikern und Industrieexperten ein alltagstaugliches Elektroauto mit integrierten Solarzellen.