Nach dem e-Monday am 18. Februar 2019 treffen sich die Teilnehmer des Netzwerks für die Mobilität 4.0 am heutigen 15. April zum zweiten Mal in diesem Jahr im Gasthof Hirschau in München. Unter dem Motto “elektrisch – vernetzt – autonom” werden wieder interessante Vorträge zu hören sein und die Themen zur Diskussion stehen.

Durch Digitalisierung der Mobilität, also elektrischem, automatisiertem und vernetztem Fahren, wird das Auto, neben Büro und Zuhause, in absehbarer Zeit immer mehr zum „Third Place“, einem weiteren Lebensmittelpunkt, werden. Dank Echtzeit-Daten-Kommunikation zwischen Autos und der Infrastruktur sollen Staus dann sowohl Staus als auch Unfälle vermieden werden. Das Ziel ist, den Straßenverkehr durch Mobilität 4.0 sicherer, effizienter und sauberer zu machen.

Elektrisches, automatisiertes und vernetztes Fahren schließt aber nicht nur Fahrzeuge ein, sondern so ziemlich alles, was damit zusammenhängt: Forschung und Entwicklung, den Einsatz von Fahrzeugen in der öffentlichen Dienstleistung, Elektromobilität und automatisiertes Fahren als Bestandteil der Stadtentwicklung (Smart City), Tourismus, neue Formen von Management-Konzepten, neue Mobilitätsketten und -systeme sowie die Einbeziehung der Energiegewinnung/-erzeugung bis hin zur Umsetzung.

Der e-Monday organisiert sieben Mal im Jahr Netzwerk-Veranstaltungen sowie einen ganztägigen Kongress in München; sein Leitgedanke ist die ganzheitliche Betrachtung des Themas Mobilität 4.0. Er wendet sich speziell an Fachleute aus Wirtschaft, Technik, Wissenschaft und Politik.

Die Teilnehmer können sich direkt, ohne lange Umwege, über mögliche Projekte, Kooperationen und Fördermöglichkeiten austauschen und diskutieren. Dabei geht es nicht nur um elektrische, automatisierte und vernetzte Autos. Es geht auch um die Forschung und Entwicklung und den Einsatz von Fahrzeugen in der öffentlichen Dienstleistung, Elektromobilität und um automatisiertes Fahren als Bestandteil der Stadtentwicklung (Smart City), Tourismus, neue Formen von Management-Konzepten, neue Mobilitätsketten und -systeme sowie die Einbeziehung der Energiegewinnung/-erzeugung bis hin zur Umsetzung.

Auf der Agenda für den heutigen e-Monday stehen folgende Themen:

– Begrüßung durch Robert Metzger, CEO & Publisher e-Monday UG

– „e-Mobility 4.0 verlangt nach Automation 4.0“ von Josef Wildgruber, Chief Executive Officer, BBS Automation GmbH.

– „Urban Air Mobility – the rise of the eVTOL Industry“ von Johannes Houben, Manager, FEV Europe GmbH.

– „Flexible Ladezuführungen für Schiffe aller Art“ von Simon Hendrik Evenblij, Area Sales Manager, STEMMANN-TECHNIK GmbH.

– „Schnellladenetz für die Elektromobilität mit 100% Ökostrom“, von Polarstern GmbH.

Der e-Monday beginnt um 18:30 (Einlass ist ab 17:30) und endet um 20:30. Im Eintrittspreis von € 40,00 (Abendkasse €45,00) sind der Eintritt sowie Essen und Getränke beinhaltet. Zur Registrierung der geht es HIER, zur Akkreditierung von Pressevertretern HIER.