München ist nicht nur Deutschlands Erfinderhochburg, die bayerische Landeshauptstadt ist auch im Bereich Technologie ganz vorne mit dabei. Diese Vorreiterrolle auf dem digitalen Sektor will München auch künftig spielen und ein Schritt in diese Richtung könnte das erste Digitalstipendium namens „THINK DIGITAL– das Stipendium für Querdenker und Visionäre“ sein.

Das Stipendium wird vom Verein Internet Business Cluster (IBC) e.V., einer Kooperation der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Regensburg und führenden deutschen Digital-Unternehmen an Studenten in der Metropolregion München vergeben.

„Die Digitalbranche ist schon jetzt ein wichtiger Arbeitgeber und wird in Zukunft noch relevanter werden“, sagt Georg Eisenreich, der Bayerische Staatsminister für Digitales, Medien und Europa, der die Schirmherrschaft für das Stipendium übernommen hat. „Das bedeutet, dass digitale Kompetenzen weiter an Bedeutung gewinnen. Das Stipendium THINK DIGITAL fördert genau dies und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur digitalen Bildung in Bayern.“

Bewerben können sich Bachelor- (mind. drittes Semester) und Masterstudenten aller Fachrichtungen, die an einer Universität oder Hochschule in der Metropolregion München eingeschrieben sind und besonderes Engagement in digitalen Technologien nachweisen können. Das geht durch Studienfächer oder erste praktische Erfahrung auf diesem Gebiet.

Der zusätzliche Zeitaufwand für die Stipendiaten hält sich in Grenzen. Sie sollten pro Monat etwa zehn Stunden für insgesamt fünf THINK DIGITAL Events und ein kleines, begleitendes Stipendiatenprojekt einplanen. Dafür gibt es neben einem Learning“-Budget in Höhe von 250€, das nach Wunsch für Software, Kurse und Events eingesetzt werden kann auch noch ein ein neues MacBook Air und eine kostenlose Xing Premium-Mitgliedschaft.

Außerdem erhalten die Studierenden Zugang zu spannenden Konferenzen, exklusiven Learning-Events mit Förderern wie IBM, der Google Zukunftswerkstatt oder Netlight, und bekommen so einzigartige Einblicke in die Tech-Szene der Metropolregion München.

Mathias Wahrenberger, Geschäftsführer Burda Digital und IBC-Vorstand, erklärt: „Wir setzen mit dem ersten Digitalstipendium in Deutschland ein starkes Signal. Egal was man heutzutage studiert, jeder sollte sich auch digitale Fähigkeiten aneignen. Wir fördern mit THINK DIGITAL die größten Talente in München und bieten ihnen mit diesem Stipendium einen Türöffner, um künftig in der Digitalbranche durchzustarten.“

Die Laufzeit des Stipendiums beträgt 12 Monate und beginnt am 29. November 2018. Die Bewerbungsfrist für das Stipendium läuft bis zum 28. Oktober 2018. Weitere Informationen zum Stipendium gibt es HIER.

Foto: Pixabay

Werden Sie Mitglied!

Auf Innovation Origins können Sie täglich die neuesten Nachrichten über die Welt der Innovation lesen. Wir wollen, dass es so bleibt, aber wir können es nicht allein tun! Gefallen Ihnen unsere Artikel und möchten Sie den unabhängigen Journalismus unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und lesen Sie unsere Geschichten garantiert werbefrei.

Über den Autor

Author profile picture Petra Wiesmayer ist seit mehr als 25 Jahren als Journalistin und Autorin tätig. Sie hat bis heute hunderte Interviews mit Prominenten aus Entertainment, Sport und Politik geführt und zahllose Artikel über Entertainment und Motorsport für internationale Medien recherchiert und verfasst. Als großer Science-Fiction-Fan ist sie fasziniert von Technologien, die die Zukunft der Menschheit mitbestimmen könnten und liest und schreibt gerne darüber.