(c) Siemens

Siemens LDA hat von einem chinesischen Kunden den Auftrag zur Lieferung eines speziellen Motors mit zwei Wellenenden erhalten. Im Motorbetrieb liefert er bis zu 105 MW und als Generator kann er 129 MVA elektrische Energie erzeugen. Er hat einen Wirkungsgrad von über 98 Prozent und wird einer der weltweit führenden Elektromotoren sein.

Der Auftrag umfasst auch die Lieferung eines Frequenzumrichters Sinamics GL150 mit 40 MW zum Anfahren des Motors. Dieser LCI-Umrichter (lastgeführter Umrichter) ist ausgelegt für Einzelantriebs-Applikationen mit variablem oder konstantem Gegenmomentverlauf. Dank der geringen Schalt- und Durchlass¬verluste ihrer Leistungshalbleiter (Thyristoren) erreichen diese LCI- Umrichter einen Wirkungsgrad von über 99 Prozent.

Das Antriebssystem ist Teil eines Energiespeicherprojekts. Energiespeicher werden in China als begleitende Schlüsseltechnologie für die Energiewende und als eine nationale, strategische Zukunftstechnologie angesehen. Diese Technik bietet entscheidende Vorteile wie hohe Leistung, niedrige Kosten, hohe Effizienz und Umweltfreundlichkeit. In den Anlagen treiben die Motoren Kompressoren an, deren Energie in geeigneten Lagerbehältern gespeichert wird. Diese gespeicherte Energie wird an einen Expander abgegeben, der wiederum einen Generator zur Stromerzeugung antreibt. 
In den Anlagen treiben die Motoren Kompressoren an, deren Energie in geeigneten Lagerbehältern gespeichert wird. Diese gespeicherte Energie wird an einen Expander abgegeben, der wiederum einen Generator zur Stromerzeugung antreibt.


Der Motor wird im Siemens Dynamowerk Berlin gefertigt, welches das älteste Werk von Siemens ist und seit 115 Jahren besteht.  „Nach seiner Fertigstellung wird dieses Projekt der weltweit größte und effizienteste Energiespeicher seiner Art sein. Wir freuen uns, unseren Kunden im Bereich Energiewandel und dieses Projekt mit einem Antriebssystem zu unterstützen, das Maßstäbe setzt – dem weltweit führenden, zweipoligen Elektromotor mit einem Wirkungsgrad von über 98 Prozent”, sagt Hermann Kleinod, CEO von Siemens Large Drives Applications (LDA).

Für Sie ausgewählt!

Innovation Origins ist die europäische Plattform für Innovationsnachrichten. Neben den vielen Berichten unserer eigenen Redakteure aus 15 europäischen Ländern wählen wir die wichtigsten Pressemitteilungen aus zuverlässigen Quellen aus. So bleiben Sie auf dem Laufenden, was in der Welt der Innovation passiert. Kennen Sie eine Organisation, die in unserer Liste ausgewählter Quellen nicht fehlen darf? Dann melden Sie sich bei unserem Redaktionsteam.