Manchmal, nur manchmal, denken wir, dass wir Innovation Origins in eine Website über Mobilität verwandeln sollten. Alles, naja, fast alles über dieses Thema wird von Ihnen verschlungen. Unsere meist gelesene Geschichte des vergangenen Jahres wurde von dem Wissenschaftler Auke Hoekstra verfasst und handelte von der Diskussion, ob elektrisches Fahren wirklich sauberer ist als der Verbrennungsmotor. Und die beliebteste Geschichte der vergangenen Woche war die über die bevorstehende Markteinführung des Lightyear One und seiner deutschen Schwester Sion.

Unsere Mission

Wir lassen diesen Gedanken bald hinter uns, wenn wir erkennen, welche wunderbaren Innovationen wir dann zurücklassen müssten. Zum Beispiel im Bereich des Gesundheitswesens oder des Innovationsklimas in den Niederlanden und (weit) im Ausland. Denn unsere Mission, genau ein Jahr nach unserem Start als internationale Plattform, bleibt die gleiche: den Menschen und Organisationen, die an Lösungen für die großen sozialen Probleme von heute und morgen arbeiten, ein Gesicht und eine Stimme zu geben. Basierend auf ihrer Leistung erzählen wir die Geschichten, die ein gewisses Vertrauen in unsere Zukunft vermitteln können. Die „Sneak Preview of the Future“, die wir täglich anbieten, zeigt nicht nur, dass es in unserer Welt und in unserem westlichen Lebensstil noch viel zu verändern gibt, sondern auch, dass es unzählige Menschen und Organisationen gibt, die sich dieser Herausforderung tatsächlich stellen. Und wenn wir zum Beispiel von den Besucherzahlen und den konkreten Reaktionen auf unsere Publikationen erfahren, dass unsere Geschichten eine Quelle der Inspiration für große Lesergruppen sind, macht uns das stolz und glücklich zugleich. Dafür tun wir es!

Geschichte der Innovation

Natürlich schreiben wir immer noch viel über die Region Noord-Brabant, wo unsere Wurzeln liegen und wo viel niederländische Hightech herkommt.  Aber wie bei vielen dieser wunderbaren Unternehmen aus unserer Heimatregion reicht unser Anspruch immer weiter, viel weiter. Neben unserem Hauptsitz in Eindhoven verfügen wir nun auch über ein Reporterteam in München und einzelne Mitarbeiter an Standorten wie Tilburg, Utrecht, Groningen, Enschede, Hamburg, Berlin, Warschau und Wien. Aber das ist bei weitem nicht genug, das ist uns bewusst. Um die Geschichte der Innovation weiterhin in vollem Umfang erzählen zu können, braucht es noch mehr Fühler.

Auch im kommenden Jahr wird Innovation Origins, dass jeden Monat mehr als 50.000 einzigartige Leser erreicht, nach den Besten im Bereich der Innovation suchen. Mit noch mehr Aufmerksamkeit für die Menschen hinter dem Unternehmen in einer täglichen Serie über Start-ups. Und mit einem starken Fokus auf die Themen, die uns wichtig sind: Hightech, KI, Lebensmittelversorgung, Pflege, Energie, Industrie, Nachhaltigkeit und nicht zuletzt………. Mobilität.