Im Rahmen eines außerplanmäßigen Rebalancings beim Global Challenges Index (GCX) rückt das niederländische Unternehmen Signify in den nachhaltigen Aktienindex auf. Das Unternehmen ist Anbieter vernetzter Beleuchtungssysteme, -software und -services. Es überzeugte die Initiatoren – die Börse Hannover und die Nachhaltigkeits-Ratingagentur ISS-oekom aus München – sowie den hochkarätig besetzten Beirat des GCX durch den Beitrag seiner Produkte zur Überwindung globaler Herausforderungen und durch herausragende Leistungen in Bezug auf branchenspezifische, besonders relevante Nachhaltigkeitsthemen und -risiken. Signify ersetzt das Unternehmen Ansaldo, das infolge einer Kapitalmaßnahme durch den Mehrheitseigentümer Hitachi übernommen und in Folge dessen voraussichtlich nicht mehr börsennotiert sein wird.

Der GCX umfasst 50 internationale Aktien besonders nachhaltig handelnder Unternehmen, die sich der Bewältigung von sieben globalen Herausforderungen widmen. Dazu gehören u.a. Klimawandel, nachhaltige Waldwirtschaft, Bevölkerungsentwicklung, Armutsbekämpfung und verantwortungsvolle Führungsstrukturen. “Die Entscheidung des Global Challenges Beirates, Signify aufzunehmen, basiert auf der aktuellen Bewertung des Unternehmens im ISS-oekom Corporate Rating und ins- besondere auf seinem Beitrag zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele, der sich im Sustainable Solutions Assessment von ISS-oekom widerspiegelt”, begründet Hendrik Janssen, Geschäftsführer der Börse Hannover und Vorstand der BÖAG Börsen AG, die Aufnahme des Unternehmens in den Index.

Licht mit nachhaltiger Wirkung

Signify (ehemals ‘Philips Lighting’) bietet Lösungen für die professionelle Beleuchtung (z.B. Innen- und Außenleuchten, Lampen und Lichtsteuerungen) und für Verbraucher (z.B. Armaturen und Glühbirnen). Dabei entfällt ein Großteil des Gesamtumsatzes auf LED-basierte Produkte, die herkömmliche Lampentypen in Bezug auf Effizienz deutlich übertreffen, geringeres toxisches Potenzial aufweisen und so zur Senkung des weltweiten Energieverbrauchs und der Umweltverschmutzung beitragen.

Dr. Nicola Kimm, Head of Sustainability, Environment, Health and Safety, Signify, kommentiert: “Wir fühlen uns geehrt, zu den Nachhaltigkeitsführern im Global Challenges Index zu gehören, da Nachhaltigkeit der Kern unseres Handelns ist. Unsere energieeffiziente Beleuchtung trägt dazu bei, den Klimawandel zu bekämpfen, neue Wege der Lebensmittelproduktion zu ermöglichen und selbst abgelegenen Gemeinschaften den Zugang zu Licht zu geben.”

Global Challenges Index und Global Challenges Corporates

Die Börse Hannover unterstützt Anleger seit vielen Jahren mit mehreren Produkten bei der Anlageentscheidung nach ethischen und sozialen Standards. Der Global Challenges Index (GCX) wurde von der Börse in Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeitsrating-Agentur oekom research AG, München, entwickelt und in 2007 lanciert. Er umfasst 50 Unternehmen, die substanzielle und richtungsweisende Beiträge zur Bewältigung der großen globalen Herausforderungen – die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser, ein nachhaltiger Umgang mit Wäldern, der Erhalt der Artenvielfalt, der Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Bekämpfung der Armut sowie die Etablierung von Governance-Strukturen – leisten. Die Aufnahme in den Index würdigt die Aktivitäten der Unternehmen in diesen globalen Handlungsfeldern.

Global Challenges Index companies

[/mepr-show]

Werden Sie Mitglied!

Auf Innovation Origins können Sie täglich die neuesten Nachrichten über die Welt der Innovation lesen. Wir wollen, dass es so bleibt, aber wir können es nicht allein tun! Gefallen Ihnen unsere Artikel und möchten Sie den unabhängigen Journalismus unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und lesen Sie unsere Geschichten garantiert werbefrei.

Über den Autor

Author profile picture